Skip to main content

Gesundheit | Bewegung | Ernährung

Loading...
„Mobilität mit Antrieb – Mit dem Pedelec sicher ans Ziel“
Fr. 19.04.2024 13:30
Pirmasens

In dem Fahrsicherheitstraining lernen Sie, die Herausforderungen im Straßenverkehr selbstbewusst und mit dem nötigen Know-how zu meistern. Das Fahrrad-Fahrsicherheitstraining beginnt mit einem theoretischen Teil, der vom Polizeipräsidium Westpfalz kostenfrei betreut wird. Hier gibt Polizeihauptkommissarin Alexandra Grub wichtige Tipps zur Fahrsicherheit, erläutert neue Verkehrsregeln sowie Verkehrszeichen für Radfahrer und erklärt die Unterschiede zwischen Pedelec, S-Pedelec und E-Bike mit der jeweils rechtlichen Einordnung Im anschließenden praktischen Teil unter der Leitung des ADFC-Fahrsicherheitstrainers, Bernd Lohrum, stehen folgende Kursinhalte im Mittelpunkt: Gleichgewichtsübungen, sicheres Fahren, richtiger Einsatz von Vorder- und Hinterradbremse. Dieses Fahrsicherheitstraining richtet sich an Personen, die nach einer längeren Pause wieder loslegen wollen oder sich einfach nur unsicher fühlen, auf ein Pedelec umgestiegen sind und noch Berührungsängste haben oder die nach einem Sturz wieder Vertrauen ins Radfahren gewinnen wollen. Bitte mitbringen: Fahrrad bzw. Pedelec und Helm (falls vorhanden).

Kursnummer 300003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 35,00
Dozent*in: Alexandra Grub
Weinseminar: Weinjahr 2023
Di. 23.04.2024 19:00
Pirmasens

Der Anfang dieses Jahrgangs war geprägt von idealen Witterungsbedinungen. Das Frühjahr war warm, genügend Wasser war auch vorhanden. Das führte zu einem sehr frühen Austrieb der Reben Ende April. Der sonnige Frühling mit ausreichend Niederschlag haben für ein gesundes Wachstum der Reben gesorgt. Die Schätzung Mitte des Jahres war sehr positiv, dass man eine gute Qualität erwarten konnte. Es war sehr trocken und heiß, bis Anfang August der Regen kam. Bei vielen Sorten hat die Reife schon eingesetzt, danach wurde es nochmal sehr warm. Das begünstigte das Wachstum des falschen Mehltaus, der für hohe Verluste in den Weinbergen sorgte, dazu kam noch die Kirschessigfliege, die große Schäden bei den roten Sorten anrichtete. Nur durch großen persönlichen Einsatz und genaue Arbeit bei der Vorlese und der Lese, konnten viele Schäden im Weinberb verringert werden. In diesem Jahrgang steckt sehr viel Handwerk und intensive Selektion der Trauben. Nur der Winzer, der diese Handarbeit bewältigt hat, kann mit dem Ergebnis am Schluss der Ernte, die nur ca. vier Wochen dauerte, zufrieden sein. In diesem Kurs wollen wir uns mit der Qualität dieses schwierigen Jahrgangs auseinander setzen.

Kursnummer 305006
Kursdetails ansehen
Gebühr: 60,00
Dozent*in: Andreas Preiss
Loading...
28.05.24 21:27:52